Corona-Virus: Ist Ihre Betriebsunterbrechungs-versicherung einstandspflichtig?

Das Corona-Virus führt zunehmend zu massiven wirtschaftlichen Beeinträchtigungen. Viele Unternehmen mussten ihren Betrieb kraft behördlicher Anordnung oder infolge der Quarantäne von Mitarbeitern schließen. Die Umsatzeinbußen, die dem Unternehmen hierdurch entstehen, werden in der Regel von einer Betriebsschließungsversicherung abgedeckt. Durch Inanspruchnahme der Versicherung kann somit der für das Unternehmen entstandene Schaden je nach Umfang der vereinbarten Versicherungsleistung entweder teilweise oder aber nahezu vollständig kompensiert werden. [...]

Einstandspflicht vieler Versicherer

Ob Ihre Versicherung einstandspflichtig ist, hängt vom Wortlaut der Versicherungsbedingungen ab, die für Ihren Vertrag gelten. Hierbei verwenden die Versicherer leider kein einheitliches Regelwerk. Nach unserer Expertise bestehen grundsätzlich gute Erfolgsaussichten für ein Vorgehen gegen Barmenia, HDI und Signal-Iduna. Auch gegen Allianz kann die Durchsetzung von Versicherungsleistungen Erfolg haben.

Voraussetzung einer Einstandspflicht Ihrer Versicherung ist, dass die Betriebsschließung infolge der Ausbreitung des Corona-Virus einen Versicherungsfall gemäß den geltenden Versicherungsbedingungen darstellt. Das ist in der Regel der Fall, wenn die Versicherungsbedingungen ohne Einschränkungen auf Krankheiten verweisen, die nach dem Infektionsschutzgesetz zu melden sind. Schwierig wird es dagegen immer dann, wenn die Krankheiten abschließend in den Versicherungsbedingungen genannt werden.

Unsere Empfehlung

Wir raten jedem Unternehmer, dessen Betrieb Corona-bedingt schließen musste, die Einstandspflicht seiner Versicherung prüfen zu lassen. In den letzten Wochen sind zunehmend Versicherungen an ihre Kunden herangetreten. Durch Sparangebote sollten diese dazu bewegt werden, auf Versicherungsleistungen aufgrund von Betriebsschließungen infolge der Corona-Pandemie zu verzichten. Vor Annahme eines solchen Angebots empfehlen wir dringend, vorher rechtlichen Rat einzuholen.

Wir beraten Sie gerne. Rufen Sie uns einfach an.

Ansprechpartner: Rechtsanwalt Florian Johst und Rechtsanwältin Anja Richter